Übergangspflege

 

Manchmal ist man nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht vollständig in der Lage, die Pflege zu Hause zu bewältigen oder den eigenen Haushalt zu führen. Es gibt organisatorische Fragen, die geklärt werden müssen, eventuell benötigt es Umbaumaßnahmen, die mobile Betreuung und Pflege muss festgelegt werden und mit den Angehörigen muss beredet werden, wie und wer, welche Aufgaben erfüllen kann.

Für diesen Zeitraum bieten wir im Seniorenhaus eine sogenannte Übergangspflege an. Für eine Zeit von einer bis maximal vier Wochen werden die Gäste in unserem Haus betreut und gepflegt. Während dieser Zeit kann man sich weiter erholen und die anstehenden Fragen können mit weniger Druck geklärt werden.

Bei einer Ersparnisgrenze von unter 15.000 Euro ist ein Antrag auf Mindestsicherung für die Finanzierung dieses vorübergehenden Aufenthaltes möglich. Sollten mehr Ersparnisse vorhanden sein, ist die eigene Finanzierung nach Tagsätzen in der jeweiligen Pflegestufe erforderlich. Informationen erhalten Sie bei Alwin Ender.

Sollte eine Übergangspflege sinnvoll sein, bitten wir um baldmöglichste Anfrage im Seniorenhaus.